Dienstag, 31. Dezember 2013

Sebastian Fitzek - Noah

Guten Morgen ihr Lieben,



ich hoffe, ihr habt Weihnachten gut über die Runden gebracht und seid jetzt fit für das neue Jahr. Passend zum letzten Tag des Jahres gibt es von mir heute das letzte Buch bzw. den letzten Post. Bereits am 25.12.2013 habe ich "Noah" von Sebastian Fitzek angefangen und bin bereits bei 60%. Ich kann nur soviel sagen: Es liest sich verdammt gut und ich hoffe, ich werde heute noch fertig.


Titel: Noah
Autoren: Sebastian Fitzek
Verlag: Bastei Lübbe


Erscheinungsdatum: 20.12.2013
Seiten: 560 Seiten
Format: Ebook
Lesezeitraum: 25.12.2013 bis 05.01.2014
Preis: 14,99 €

Der erste Satz:
"Alicia wurde von der Stille geweckt."

Das sagt Bastei Lübbe zu dem Buch:
Er weiß nicht, wie er heißt. Er hat keine Ahnung, wo er herkommt. Er kann sich nicht erinnern, wie er nach Berlin kam, und seit wann er hier auf der Straße lebt. Die Obdachlosen, mit denen er umherzieht, nennen ihn Noah, weil dieser Name tätowiert auf der Innenseite seiner Handfläche steht. Noahs Suche nach seiner Herkunft wird zu einer Tour de force. Für ihn und die gesamte Menschheit. Denn er ist das wesentliche Element in einer Verschwörung, die das Leben aller Menschen auf dem Planeten gefährdet und schon zehntausende Opfer gefunden hat.

Update:
ACHTUNG SPOILER!!!
Ich glaub, ich muss das Buch erstmal wirken lassen. Es ist so erschreckend realistisch. Sebastian Fitzek sagt im Nachwort, dass es ein Unterhaltungsroman ist. Dem kann ich nur beipflichten, aber ein verdammt guter. ABER: Das Buch ist so beängstigend, dass man wirklich befürchtet, dass es irgendwann einmal so weit kommen kann. Die ersten Schritte in diese Richtung haben wir bereits eingeschlagen. Ich denke da an die Textpassagen, welche in Manila spielen. Es gibt viele Länder, wo es bereits genauso zugeht, wie in den entsprechenden Passagen beschrieben.
Etwas anderes kennen wir auch nur zu gut: Massenhysterie. Ich denke da nur an Schweinegrippe und Vogelgrippe. Wer ist nicht alles zum Doc gerannt, um sich die entsprechende Impfung zu holen??? Die Handlungen der verzweifelten Menschen in diesem Roman sind absolut nachvollziehbar.

Andererseits:
Können wir sicher sein, dass diese Handlung von seiten der Regierung wirklich bloß reine Spekulation ist? Ich hoffe wirklich, dass die Menschheit sich nie so weit plant, Massenmord in den Dritte Welt-Ländern und Armenvierteln und -städten aller Länder als Maßnahme zur Rettung unseres Planeten zu sehen.

Ich werde das Buch noch etwas wirken lassen und vielleicht fällt mir noch mehr zu dem Buch ein.

Allerdings bekommt es auch jetzt schon von mir eine absolute Leseempfehlung!

1 Kommentar:

  1. Ich finde es schade, dass du nicht mehr über das Buch geschrieben hast. Es ist sooo ein tolles Buch, da wäre eine richtige Rezi über Charaktere, Schreibstil etc finde ich angebracht gewesen

    AntwortenLöschen