Mittwoch, 26. Juni 2013

Stephen King - Joyland

Guten Morgen ihr Leseratten,

gestern Abend hab ich Silber beendet und es gibt auch gleich ein Update im entsprechenden Post. Als nächstes Buch habe ich mir "Joyland", den neuen Roman vom Horrormeister persönlich, Stephen King, vorgenommen und ich bin sehr gespannt drauf. Was haltet ihr von Stephen King? Habt ihr schon Bücher von ihm gelesen oder wollt sie noch lesen? Ich habe mit 13 oder 14 meinen ersten King gelesen, damals noch im Hochbett mit der Taschenlampe unter der Bettdecke. Mann, was war ich nervös, dass meine Eltern mich damals dabei erwischen könnten. Geschadet hat es mir nie und ich bin immer bei Stephen King kleben geblieben und mag die Bücher heute auch noch sehr gern. Manche liebe ich (z.b. Green Mile), manche find ich absolut schwachsinnig und manche will ich einfach nur lesen, um sie gelesen zu haben. So weit, so gut, jetzt gehts aber los.

Titel: Joyland
Autor: Stephen King
Verlag: Heyne


Erscheinungsdatum: 17.06.2013
Seiten: 352 Seiten
Format: Hardcover
Preis: 19,95 €
Lesezeitraum: 26.06.2013 bis 29.06.2013

Kurzbeschreibung von Amazon:

Ein unheimliches Vergnügen – der neue große Roman von Stephen King.


Stephen Kings Bestseller Der Anschlag – seine Zeitreise in die Sechzigerjahre – wurde von der Kritik einhellig in höchsten Tönen gelobt. In Joyland nun nimmt der Autor den Leser auf einen Trip in die Siebzigerjahre mit. Auf verhängnisvolle Weise kreuzen sich in einem kleinen Vergnügungspark die Wege eines untergetauchten Mörders und eines Kindes. Und mitten im sich überschlagenden Geschehen steht ein junger, unschuldiger Student und weiß: Irgendwann ist es mit der Unschuld vorbei. Irgendwann hört jeder Spaß auf.


Um sich sein Studium zu finanzieren, arbeitet Devin Jones während der Semesterferien im Vergnügungspark Joyland an der Küste von North Carolina. Drei Dinge sind es, die ihn im Laufe des Sommers 1973 vor allem beschäftigen: Seine große Liebe Wendy gibt ihm per Brief den Laufpass. In der Geisterbahn Horror House soll es spuken, nachdem dort ein Mädchen ermordet wurde. Und er fragt sich, welches Geheimnis sich wohl hinter der schönen jungen Frau mit ihrem behinderten Sohn verbirgt, an deren Strandvilla er jeden Tag vorbeikommt. Vom unbekümmerten Schaustellerleben in Joyland fasziniert, verlängert Devin seinen Aufenthalt. Mit seinen neugierigen Nachforschungen tritt er jedoch eine Lawine von Ereignissen los, bei denen es schließlich um Tod oder Leben geht ...


Kleiner Tipp am Rande:
Wer eher auf Hörbücher steht, sollte sich die Hörbücher von Stephen King auch mal zu Gemüte führen, denn sie werden von einem Sprecher, den ich sehr schätze, gesprochen. Nämlich David Nathan, der auch die deutsche Synchronstimme von Johnny Depp ist. Wer einmal ein Buch von Stephen King, vorgelesen von "Johnny Depp" gehört hat, wird höchstwahrscheinlich auch kleben bleiben.

Update:
Ich habe dieses Buch während einer langen Zugfahrt gelesen und war etwas enttäuscht. Es ist so gar kein typischer King und ich finde es schade, dass es "nur" ein Roman ohne übersinnliche oder gruslige Elemente ist. Ich kenne viele Bücher von Stephen King und fand grad diese Elemente in den Romanen sehr gut. Leider war das Buch in meinen Augen etwas langweilig. Ich mochte es irgendwie nicht so richtig, bin nicht warm mit dem Buch geworden. 

Von mir gibt es 2,5 von 5 Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen