Donnerstag, 18. November 2010

Mein Beddy Bear, Teil 1

Ich hab euch in meinem letzten Post darüber berichtet, dass ich gern den Beddy Bear bei yomoy.de testen würde und es hat geklappt.

Hier nochmal der Aufruf von  yomoy.de und hier die entsprechende Kategorie "Geschenke für Frauen" zur Erinnerung.



 Am 11.11.2010 hatte ich eine E-Mail in meinem Postfach, wo ich einen Gutschein über 20 Euro bekommen hab und konnte mir also den Beddy Bear bestellen, was ich am 12.11.10 auch gleich getan habe. Gezahlt hab ich letztlich dafür 3,80 € für das Porto per Rechnung.

Heute nun ist mein Beddy Bear "Bruno" in seinem Paket bei mir angekommen und wartete darauf, dass ich ihn teste.

Im Normalzustand riecht man leichten Lavendelduft, der aber nicht zu intensiv ist. Nur ein Hauch quasi.

Gerade eben war ich doch ganz mutig (wohl eher aber neugierig) und habe ihn bereits Bekanntschaft mit meiner Mikrowelle schließen lassen. 90 Sekunden bei maximal 800 Grad darf Bruno sich aufwärmen. Es sah ziemlich witzig aus, wie sich ein Teddy in meiner Mikrowelle aufwärmte. Sowas sieht man nicht jeden Tag.

Als ich ihn rausholte, war ich angenehm überrascht. Kuschlige Wärme, genau richtig von der Temperatur. Nicht zu heiß und nicht zu kalt. Perfekt. Der Duft ist etwas intensiver geworden und ich bin gespannt, wie lange die Wärme anhält.

Mehr erzähl ich euch beim nächsten Mal! Jetzt genieß ich erstmal das kuschlige Gefühl im Nacken.

Bis zum nächsten Mal!

Jeany und Bruno, der Wärmebär

Sonntag, 7. November 2010

Tester für Weihnachtsgeschenke gesucht

Hier sucht Yomoy Tester für Weihnachtsgeschenke und ich hab grad meinen Wunsch abgeschickt.

Gern würde ich diesen knuffigen Gefährten hier testen. Natürlich würde ich dann hier auch einen entsprechenden Bericht veröffentlichen




Der Bär ist natürlich nicht irgendein Kuscheltier, sondern ein Beddy Bear, sozusagen ein Wärmebär, den man in der Mikrowelle oder im Ofen erwärmen kann und dann hat man zwei Stunden entweder einen warmen Bauch oder entspante Muskeln oder oder oder.

Wer ganz mutig ist, kann den Bären auch ins Gefrierfach legen und als Kühlkissen nehmen. Ich finde das sehr praktisch.

Drückt mir die Daumen, dass ich als Tester ausgewählt werde :D

LG und einen schönen Sonntagnachmittag wünsch ich euch!

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Boot Camp

Gestern hab ich ein neues Buch bekommen, welches ich ertauscht habe und weiß noch nicht recht, was mich da erwartet.

Das Buch heißt "Boot Camp" und ist von Morton Rhue.

Amazon sagt:
Connor hat das Schlimmste noch vor sich. Aber auch der Anfang war schon schlimm genug. Vor acht Stunden ist der Ich-Erzähler von Morton Rhues Roman Boot Camp von einem Mann und einer Frau aus dem Ferienhaus seiner reichen Eltern heraus gekidnappt worden, jetzt sitzt er gefesselt in einem Wagen. Aber die Entführer wollen gar kein Lösegeld erpressen: das Geld für ihren Coup haben sie schon längst erhalten und werden es auch weiterhin. Und zwar von Connors Eltern, die monatlich bezahlen. Ihr Sohn ist ihnen einfach zu aufmüpfig geworden. Der Mann und die Frau sind „Transporteure“. Sie bringen Connor in ein Lager für schwer erziehbare Jugendliche, sarkastischer Weise Lake Harmony genannt, in dem ihm der rechte Drill und der Respekt vor Autoritäten eingeschärft werden soll, und das auch mit Gewalt. Was dann folgt im Roman Boot Camp, ist so erschütternd, dass man es eigentlich gar nicht glauben will.

Hierzulande wurde der New Yorker Jugendbuch-Autor Morton Rhue vor allem durch seinen Roman "Die Welle" bekannt, der illustrierte, inwieweit sich junge Menschen auch heute noch (und auch außerhalb Deutschlands) für faschistische Ideale begeistern lassen. Diesmal hat er sich ein anderes brisantes Thema der US-amerikanischen Gesellschaft vorgenommen. Denn Boot Camps wie das im Roman beschriebene existieren wirklich, 50 bis 100 schätzungsweise. Eltern mit Geld, die ihre Kinder einer „reinigenden“ Gehirnwäsche unterziehen wollen, um sie gefügig -- oder auch „gläubig“ im religiösen Sinn -- zu machen, können ihre Sprösslinge dorthin abschieben. Minderjährige haben keine Chance zu entkommen. Diesem Schicksal entrinnt Connor zwar. Aber der letzte Satz des Buches signalisiert, dass er eine Entwicklung genommen hat, die auch seinen Eltern unheimlich sein muss.




Ich bin gespannt, was mich noch bei dem Buch erwartet. Die seiten sind recht karg beschrieben, also dürfte ich bald fertig sein, obwohl ich erst auf Seite 40 bin.

Kennt ihr das Buch schon? Soll wohl auch auf dem Lehrplan für Schüler stehen.


Morgen abend bin ich in der Lehmann's Buchhandlung in Leipzig zur 3. Prima Vista Lesenacht mit David Nathan und Simon Jäger.

Montag, 25. Oktober 2010

Zwischenstand nach 1,5 Stunden beim Likör :D

Erster Versuch - Selbstgemachter Likör

Kennt ihr das: Ihr lest etwas und wollt das unbedingt ausprobieren???

So ging es mir am Wochenende, als ich auf der Seite Chefkoch ein bisschen gestöbert habe.

Besonders gern les ich die Likörrezepte und hab natürlich sogleich wieder was gefunden, was ich ausprobieren wollte.

Schwarze Sau, Dirty Harry oder einfach nur Lakritz-Likör

Geht ganz einfach und das hier braucht ihr dafür:
35 Stück Sallos Bonbons
750 ml Weißen und wer hat
noch 10 St. Kandiszucker.

Aus Ermangelung an Kandiszucker hab ich den jetzt einfach weggelassen. Der soll wohl hauptsächlich dafür sein, dass das Gebräu etwas zähflüssiger wird.

Einfach ein bisschen was etwas vom Getränk abfüllen und Bonbons in die Flasche werfen. Fertig. Nun heißt es warten. Und zwar solange, bis die Bonbons (und der Zucker) sich aufgelöst haben. Genießen.

Das selbe hab ich noch mit Gletschereisbonbons gemacht.
1/2 Tüte Gletschereisbonbons
1/2 Flasche Weißen und wieder ebenfalls, wer hat
5 St. Kandiszucker

Das selbe Prinzip. Reinwerfen, abwarten, trinken :D

So sieht das Ergebnis bereits nach wenigen Minuten aus.


Heute habe ich auch noch Weinhefe erstanden und werde mal schauen, ob ich am Sonntag den ersten Versuch mit Met starte. Dauert aber leider 8 Monate. Wo gibts Geduld zu kaufen???

Montag, 30. August 2010

Emmy-Awards 2010

abt ihr schon von den Emmy-Gewinnern dieses Jahr gelesen? Nicht? Hier sind sie!


  • Outstanding Comedy Series: „Modern Family
  • Outstanding Drama Series: „Mad Men
  • Outstanding Made For Television Movie: „Temple Grandin
  • Outstanding Miniseries: „The Pacific
  • Outstanding Lead Actor in a Miniseries or Movie: Al Pacino - You Don't Know Jack
  • Directing for a Miniseries, Movie or a Dramatic Special: Mick Jackson - Temple Grandin
  • Outstanding Lead Actress in a Miniseries or Movie: Claire Danes - Temple Grandin
  • Outstanding Writing in a Miniseries or Movie: Adam Mazer, „You Don't Know Jack
  • Best Supporting Actor in a Miniseries or Movie: David Strathairn - Temple Grandin
  • Supporting Actress in a Miniseries or a Movie: Julia Ormond - Temple Grandin
  • Bob Hope Humanitarian Award: George Clooney
  • Variety, Music or Comedy Series: The Daily With Jon Stewart
  • Directing for Variety, Music or Comedy Special: Bucky Gunts, Vancouver 2010: XXI Olympic Winter Games
  • Writing for a Variety, Music or Comedy Special: 63rd Annual Tony Awards
  • Lead Actress in a Drama Series: Kyra Sedgwick, „The Closer
  • Directing for a Drama Series: Steve Shill, „Dexter
  • Lead Actor in a Drama Series: Bryan Cranston, „Breaking Bad
  • Supporting Actress in a Drama Series: Archie Panjabi, „The Good Wife
  • Supporting Actor in a Drama Series: Aaron Paul, „Breaking Bad
  • Writing for a Drama Series: Matthew Weiner and Erin Levy, „Mad Men
  • Reality Competition Program: Top Chef
  • Lead Actress in a Comedy Series: Edie Falco, „Nurse Jackie
  • Lead Actor in a Comedy Series: Jim Parsons, „The Big Bang Theory
  • Directing for a Comedy Series: Ryan Murphy, „Glee
  • Supporting Actress in a Comedy Series: Jane Lynch, „Glee
  • Writing for a Comedy Series: Steven Levitan and Christopher Lloyd, „Modern Family
  • Supporting Actor in a Comedy Series: Eric Stonestreet, „Modern Family

Viele Serien kenn ich nicht, aber ich feu mich über Ryan Murphy und Glee.

Als Zusatz gibts das Opening-Video:


Host Jimmy Fallon fährt in seinem Smart vor und trifft auf die „Glee“-Kids Rachel (Lea Michele), Kurt (Chris Colfer), Finn (Corey Monteith) und Mercedes (Amber Riley), die sich die Eintrittskarten für die Verleihung nicht leisten können. Ein Gesangswettbewerb soll Abhilfe schaffen für den wie in der Serie „Glee“ noch einige Mitglieder benötigt werden. Kurzerhand wird Tina Fey („30 Rock“) aufgenommen, genau wie Jon Hamm („Mad Men“, „30 Rock“), der sich noch von seiner Tanzlehrerin Betty White („Hot in Cleveland“) hilfreiche Tipps geben lässt. Mit dazu stoßen Nina Dobrev („The Vampire Diaries“), Jorge Garcia („Lost“), Jane Lynch („Glee“) und Joel McHale („Community“). Selbst Reality-Star Kate Gosselin, die ihr berühmtes „Dancing With The Stars“-Outfit trägt, wird nach der ersten Ablehnung später mit in der Gruppe aufgenommen um live auf der Bühne Bruce Springsteens „Born to Run“ zu präsentieren.

Quelle: Serienjunkies.de

Mittwoch, 21. Juli 2010

Lovelybooks.de

Ich hab grad mit Schrecken festgestellt, dass mein letzter Eintrag schon wieder über einen Monat her ist. Also gibts hier wieder mal was neues von mir.

Heute möchte ich euch eine nette Seite vorstellen, die ich vor ein paar Tagen gefunden habe. Es sei so viel gesagt: es geht um Bücher, um viele Bücher, um ALLE Bücher.

Die Seite heißt lovelybooks und ist u.a. so eine Art virtuelles Bücherregal und man kann auch diverse Infos zu den Büchern eingeben. z.B. ob man die gelesen hat, gerade liest oder schon durch hat. Desweiteren kann jeder noch angeben, wann er das Buch angefangen und wann zu Ende gelesen hat.

Ich für meinen Teil hab mit Erschrecken festgestellt, dass ich ca. 100 Bücher allein in meinem Wohnzimmer habe. Dabei liegen noch viele im Keller in div. Kisten. Ich hab auch gemerkt, dass ich viele Bücher, die ich habe, noch gar nicht gelesen oder nur angefangen habe. Deshalb werd ich mich selbst erstmal auf Bücherdiät setzen (zumindest es versuchen) und in der nächsten Zeit keine oder so wenig Bücher wie möglich kaufen, tauschen, leihen oder wie auch sonst in meinen Besitz bringen.

Okay, nun wieder zurück zu lovelybooks: Das tolle daran finde ich, dass es ca. alle zwei Wochen einen LiveStream einer Autorenlesung gibt. Am Montag hatte ich daher gleich das Vergnügen, eine Lesung von Titus Müller zum Buch "Die Jesuitin von Lissabon" live zu sehen. War echt interessant und witzig. Ich werd auf jeden Fall versuchen, die nächsten Lesungen auch zu sehen und selbst wenn man das nicht schafft, das Video findet man auch dort in der LiveStream-Bibliothek.

Des weiteren gibt es dort ein riesiges Bücherforum zu allen möglichen Büchern, Themen, Reihen und Autoren. Alles was das Herz begehrt und es gibt auch sehr viele Rezensionen zu Büchern.

Wenn ich euch jetzt ein wenig neugierig gemacht hab, würde mich das freuen. Vielleicht schaut ja der ein oder andere auch mal auf der Seite vorbei. Ich jedenfalls werde versuchen, annähernd alle Bücher, die ich besitze, dort einzutragen. Ich bin gerade schon fleissig dabei, meinen SUB abzubauen. Gerade lese ich (endlich mal) "Das magische Messer" von Philip Pullman aus der "His dark materials"-Reihe.

Ich wünsch euch noch einen schönen Nachmittag und bis bald!

Jeany

Montag, 14. Juni 2010

Neue Bücher

Ich hab mal wieder ein paar neue Bücher gekauft bzw. ertauscht, die ich euch vorstellen möchte. Da ich die Bücher noch nicht gelesen hab, kann ich auch nichts in Sachen Umsetzung, Lesespaß und ähnlichem berichten, werde dies aber tun, sobald ich fertig bin.

Leider befinden sich noch nicht alle in meinem Besitz, aber ich erwarte jeden Tag Post und hoffe, dass sie bald in mein Bücherregal einziehen können.

Jane Austen & Seth Grahame-Smith
Stolz und Vorurteil und Zombies


"Es ist eine allseits anerkannte Wahrheit, dass es einen Untoten, der im Besitz von Gehirn ist, nur nach einem verlangt: mehr Gehirn."

So beginnt "Stolz und Vorurteil und Zombies", eine in den Archiven der Universität Oxford entdeckte, alternative Version des großen Klassikers von Jane Austen. In dieser Version sind der gut aussehende Mr. Darcy und die widersprüchlichen Gefühle ihm gegenüber nur die geringsten Probleme, mit denen sich Elizabeth Bennet herumschlagen muss. Denn aus London ergießt sich eine Horde von Untoten über das Land, und Lizzie sieht sich vor eine schwere Entscheidung gestellt: entweder ein Leben zusammen mit Mr. Darcy - oder Kampf den Zombies ...


Dämliche Dämonen
Royce Buckingham
Nathan Grimlock hat von seinem Pflegevater eine undankbare Aufgabe geerbt: Er muss ein Haus voller Dämonen hüten und verhindern, dass seine nervtötenden Schützlinge überall Chaos verbreiten – vor allem das TIER, das tief unten im Keller haust, darf auf gar keinen Fall entkommen! Eines Tages jedoch geschieht die Katastrophe: Das TIER bricht aus. Und es hat großen Hunger auf Menschenfleisch. Doch als ob das nicht schon schlimm genug wäre, halten es ein paar der Dämonen für Ehrensache, Nathan zu helfen, das Monster wieder einzufangen – ob ihr Hüter es nun will oder nicht …


Dämonen zum Frühstück -
Die unglaublichen Abenteuer der Kate Connor
Julie Kenner
Eine Dämonenjägerin in Elternzeit



Viele Frauen beenden ihre Karriere, wenn Kinder kommen. Kate Connor zum Beispiel hat seit Urzeiten keinen Dämon mehr gejagt… Doch dann taucht urplötzlich eines dieser Wesen in Kates Küche auf. Nun muss sie blitzschnell die Unordnung beseitigen, einen toten Dämonen loswerden und eine Dinnerparty organisieren, die über die politische Karriere ihres Mannes entscheidet – und das alles gleichzeitig. Doch es kommt noch schlimmer: Die Zeichen mehren sich, dass der tote Dämon nicht allein gekommen ist ... Es ist definitiv Zeit für Kate Connor, wieder an die Arbeit zu gehen!



Das ist eine Meinung die ich zu dem Buch gefunden habe und recht amüsant finde:

"Dämonen zum Frühstück' zeigt, wie es wäre, wenn Buffy heiratet, Kinder bekommt und ihre Vergangenheit verschweigt. Einfach umwerfend!" (Charlaine Harris )

Kennt schon irgendwer diese Bücher und kann mir dazu etwas sagen?

Donnerstag, 3. Juni 2010

Sonnenuntergang auf dem Weg von Stonehenge nach London








Stonehenge

Dazu muss ich jetzt bestimmt nix mehr sagen.





















Lacock

Ein paar Impressionen aus Lacock

Das Haus, in dem Prof. Snape am Anfang des 6. Harry Potter-Films wohnt


Das Geburtshaus von Harry Potter aus Film Nr. 1


Bath

Hier seht ihr jetzt weitere Bilder von unserem Tagestrip. Erstmal kommen die Bilder von Bath.